Fachchinesisch - Deutsch

In der folgenden Übersicht finden Sie kurze Erklärungen zu den Fachbegriffen die von Ihren Planern, Architekten oder Bauleitern angesprochen werden.

A

Abgasfilter

Abgasreinigungsanlagen die elektronisch den Feinstaub aus dem Rauchgas abscheiden oder auch Anlagen die mit zerstäubten Wasser die Rauchgase waschen, letzteres wird nur im Gastronomiebereich eingesetzt.

B

BImSchV (Bundesimmissionsschutzverordnung)

Verordnung für die Einbringung von Feuerstätten in Haushalte. Verordnung die Grenzwerte für Feinstaub und CO ² festlegt.

Brennholz

Unbehandelte Hölzer, mind. 2 Jahre getrocknet mit einer max. Restfeuchte von 23%

Brennzelle

Kamineinsatz

C

CO Warngerät

Stellt fest wenn Kohlenmonoxid sich im erhöhten Maße im Raum befindet. Ist nicht als alleinige  Sicherheitseinrichtung für Feuerstätten zugelassen, dient nur der zusätzlichen Absicherung.

D

DIBT (Deutsches Institut für Bautechnik)

Prüfstelle für Bauteile die den Sicherheitsaspekt für z. B. Feuerstätten oder Sicherheitseinrichtungen für Feuerstätten, die  vom Gesetzgeber geforderten Grenzwerte u. Anforderungen  erfüllen.

Druckwächter

Eine Sicherheitseinrichtung die den Differenzdruck misst zwischen Aufstellraum und Außendruck oder zwischen  Aufstellraum und Schornsteindruck.

E

Einzelfeuerstätten

Feuerstätten die in einem Raum stehen u. diesen beheizen sollen.

EnEV

Energieeinsparverordnung

Ethanol

Brennstoff bestehend aus mind. 96,3% Alkohol. Wird für dekorative Ethanolkamine verwendet, ohne Schornstein.

F

Feinstaub

Ist ein Teil des Schwebstaubs. Grenzwerte des Feinstaubs werden über die BImSchV geregelt.

Feuerstätte

Sammelbegriff von Heizeisätzen für das Abbrennen von Öl, Gas, oder Festbrennstoff.

Frischluftklappe

Ein mechanisch oder elektronisches Absperrsystem für Frischluft oder Verbrennungsluft wenn die Feuerstätte nicht benutzt wird.

G

Gasbefeuert

Feuerstätte die mit Gas betrieben wird.

H

Holzbefeuert

Feuerstätte die mit Holz bestückt wird.

K

Kachelofen

Ofen mit Speichereffekt.

Kaltluft

So nennt man die Luft die dem  Wärmetauscher einer Feuerstätte zugeführt wird.

Kamin

Oberbegriff für Feuerstätten, gerne wird diese Bezeichnung auch für den Schornstein verwendet.

Kaminkassette

Eine für das Nachrüsten von offenen Kaminen hergestellte Stahlfeuerstätte mit Konvektionsöffnungen für das beheizen des Raumes. (Offene Kamine haben eine sehr geringe Heizleistung, durch den Einbau einer Kaminkassette wird dieser deutlich größer.)

Kohlenmonoxid

Ist eine Verbindung aus Kohlenstoff u. Sauerstoff. Kohlenstoffmonoxid ist ein farb-, geruch-, und geschmackloses und giftiges Gas. Es entsteht unter anderem bei der unvollständigen Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Stoffen.

Konzentrische Abgasleitung

Rohr in Rohr System in denen die Abgase über das innere Rohr abgeführt werden und über den Ringspalt Verbrennungsluft der Feuerstätte zugeführt werden. In der Regel wird diese System für Öl u. Gasfeuerstätten verwendet. Dieses System unterstützt die Raumluftunabhängigkeit der Feuerstätte.

L

Luftdruckwächter

LUC, USA, P4: Einige Herstellerbezeichnungen von Druckwächter die es auf dem Markt gibt und die auch eine Zulassung nach DiBT aufweisen.

Luftleitung

Führt der Feuerstätte die erforderliche Luftmenge zu. Sollte immer von außen Luft zur Feuerstelle transportieren.

Luftverbund

Die Luftmenge die in einer Wohnung/Haus raumüberbrückend vorhanden ist. Wird gerne für raumluftabhängige Feuerstätten als Verbrennungsluft-Vorrat verwendet.

M

Motorische Frischluftklappe

Ein elektronisches Absperrsystem für Frischluft oder Verbrennungsluft wenn die Feuerstätte nicht benutzt wird. In der Regel wird über einen Stellmotor die Klappe betätigt.

O

Ofen

Steht umgangssprachlich für alles was eine kleine Feuerraumöffnung hat und Wärme speichert.

Ofensteuerung

Diese steuern den Abbrand von Feuerstätten (Festbrennstoff) mittels Temperaturfühler, Abgasüberwachung u. Regeltechnik. Somit wird die Feuerstelle optimal eingestellt u. es wird dadurch  der gleiche geringe  Immissionswert u. Wirkungsgrad erreicht der vom Hersteller angegeben wird.

R

Raugasventilator

Exhausto, Exodraft, Kutzner & Weber sind Hersteller von  Schornsteinaufsätzen die die Rauchgase sicher abführen. Werden benötigt, wenn der Abgasmassenstrom für den Schornsteinquerschnitt zu groß ist.

Raumluftabhängig

Bezeichnung für die Verbrennungsluftversorgung von Feuerstätten von innen.

Raumluftunabhängig

Bezeichnung für die Verbrennungsluftversorgung von Feuerstätten von außen.

Raumluftverbund

Die Luftmenge die in einer Wohnung/Haus raumüberbrückend vorhanden ist. Wird gerne für raumluftabhängige Feuerstätten als Verbrennungsluft-Vorrat verwendet.

RV (Reinigungsverschluss)

Über der Schornsteinsohle befindliche Reinigungstür für den Schornsteinfeger um den Ruß/Asche zu entnehmen.

S

Schalldämpfer

Werden in Abgasleitungen oder Schornsteinen von großen Brenneranlagen für Gas- oder Ölfeuerungen verwendet. Durch den großen Abgasmassenstrom und den hohen Abgasgeschwindigkeiten werden die daraus resultierenden Geräusche mittels eines Schalldämpfers reduziert.

Schornstein

Einschalig oder Mehrschaliger Schacht für das sichere Abtransportieren von Rauch oder Abgas in Gebäuden.

Schornsteinbau

Herstellen einer Abgasanlage für Feuerstätten

Schornsteinplanung

Abstimmung der Schornsteindimension mit der Feuerstättengröße.

Schornsteinquerschnittsberechnung

Muss erstellt werden um die Dimensionen der Feuerstätte und des Schornsteins auf einander abzustimmen. Wird von vielen Schornsteinfegern gefordert.

Schornsteinsohle

Das unterste Ende eines Schornsteins an dem der Ruß u. Asche sich sammelt u. entnommen werden kann.

Sicherheitsvorkehrungen

In Bezug auf Feuerstätten sind dies die Maßnahmen die verhindern sollen das Kohlenmonoxid in den Wohnraum eindringt. Dies kann erreicht werden mit verschiedenen Aggregaten, wie: Temperaturfühler, Druckwächter, Türkontakt, Fensterkontaktschalter u. weitere.

T

Temperaturfühler

Dient dem Abschalten von Abluftanlagen die im Aufstellraum einen Unterdruck erzeugen könnten. Wird auch eingesetzt um Frischluftklappen zu öffnen.

TROL (Technischen Fachregeln für Ofen u. Luftheizungsbauer

Regelwerk welches der DIN gleich gestellt wird.

Ü

Überdruck

In Verbindung mit Feuerstellen ist der Überdruck ein Zustand der für den Aufstellraum gut  ist und in der Feuerstelle schlecht ist.

U

Unterdruck

In Verbindung mit Feuerstellen ist der Unterdruck ein Zustand der für den Aufstellraum schlecht ist und in der Feuerstelle gut ist.

W

Warmluft

So nennt man die Luft die über den Wärmetauscher einer Feuerstätte aufgewärmt wird u. dem Raum für die Beheizung zugeführt wird.

Z

Zugregler

Halten einen konstanten Zug durch Zugabe von Falschluft, in der Regel für Heizungsanlagen.